Verein Regenbogen

DEUTSCH
  TÜRKCE     GALERIE     VIDEO     LINKS  
Über uns
Veranstaltung - Nachrichten
Unsere Meinung
Archiv
Kultur
Humor
Kontakt
Statuten
Allgemein:
Anasayfa-Startseite

Vereinsstatuten


1. Sitz und Name der Verein

Verein Regenbogen, Klybeckstrasse 95, 4057 Basel, info.regenbogen@gmx.net

2. Tätigkeitsbereich
Der Verein ist vor allem in den Kantonen beider Basel (Baselstadt und Baselland) tätig.
Da der Verein auch mit Bundesintuitionen Projekte durchführt, kann er auch Schweiz weit tätig werden.

3. Zweck
Der Verein Regenbogen bemüht sich für ein besseres Zusammenleben der verschiedenen Kulturen. Kurz formuliert um Integration. Dies manifestiert sich in den zahlreichen Kursen, welche der Verein ausrichtet, so z.B. Deutschkurse, Alphabetisierungskurse, Deutschkurse für Frauen, Hausaufgabenhilfe für Kinder und Jugendliche, Saz Kurse, PC Kurse, aber auch zahlreiche Projekte und Veranstaltungen zu aktuellen politischen und kulturellen Themen prägen unser Vereinsleben.
Einen sehr hohen Stellenwert hat bei uns die soziale Komponente. Familienanlässe gehören ebenso dazu, wie die bereits erwähnten Kurse und Anlässe.
Selbstverständlich beschäftigen wir uns auch aktiv – wenigstens so aktiv wie uns dies erlaubt und ermöglicht wird – am politischen Geschehen. Die aktuelle Integrationspolitik der Stadt Basel beobachten wir und es ist uns ein grosses Anliegen, uns einzumischen und unsere Forderungen und Wünsche, aber auch unsere Fähigkeiten und Erfahrungen mit einfliessen zu lassen.
Integration bedeutet nicht nur Anpassung und schon gar nicht Unterwerfung, wie offenbar noch allzu viele fälschlicherweise glauben. Integration ist das aktive Bemühen, verschiedene Menschengruppen ohne Zwänge und Benachteiligungen zu einer gerechten Gesellschaft zusammenzuführen.

4. Mittel
-Mitgliederbeiträge
-Lokaleinnahmen
-Einnahmen von Festlichkeiten
-Unterstützungen von Kanton und Bund
-Spenden von Institutionen und Privatpersonen

5. Mitgliedschaft
Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, die ein Interesse am Vereinszweck hat.
Passivmitglied ohne Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, wenn sie nicht gegen den Vereinszweck agiert. Aufnahmegesuche sind an den Präsidenten/die Präsidentin zur richten; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

6. Erlöschen der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt
-bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod
-bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung.

7. Austritt und Ausschluss
Ein Vereinsaustritt ist jederzeit ein Monat im Voraus schriftlich möglich. Das Austrittsschreiben muss eingeschrieben, mindestens vier Wochen vor der ordentlichen Generalversammlung an den Präsidenten gerichtet werden.
Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Generalversammlung weiterziehen.

8. Organe des Vereins
Die Organe des Vereins sind:
-die Generalversammlung
-der Vorstand
-die Rechnungsrevisoren

9.Die Generalversammlung
Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich, aber spätesten im zwei Jahres Turnus statt.
Zur Generalversammlung werden die Mitglieder drei Wochen zum Voraus schriftlich eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste.
Die Generalversammlung hat die folgenden Aufgaben:
-
Wahl bzw. Abwahl des Vorstandes sowie der Rechnungsrevisoren
-Festsetzung und Änderung der StatutenAbnahme der Jahresrechung und des Revisorenberichtes
-Beschluss über das Jahresbudget
-Festsetzung des Mitgliederbeitrages
-Behandlung der Ausschlussrekurse
An der Generalversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme; die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr. Passivmitglieder werden zur Generalversammlung eingeladen, besitzen jedoch kein Stimmrecht.

10. Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus mindestens 5Personen.
Der Vorstand vertritt den Verein nach Aussen und führt die laufenden Geschäfte.

11. Die Revisoren
Die Generalversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsrevisoren, welche die Buchführung kontrollieren und mindestens einmal jährlich eine Stichkontrolle durchführen.

12. Unterschrift
Die Unterschriftgewalt liegt bei dem Präsidenten. In seiner Abwesenheit bestimmt der Präsident stellvertretend ein Vorstandmitglied.

13. Haftung
Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung des Vorstands oder der Mitglieder ist ausgeschlossen.

14. Statutenänderung
Die vorliegenden Statuten können abgeändert werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder dem Änderungsvorschlag zustimmen.

15. Auflösung des Vereins
Die Auflösung des Vereins kann mit einer erforderlichen Quote von drei Viertel der Mitglieder beschlossen werden.
Nehmen weniger als drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine zweite Versammlung abzuhalten. An dieser Versammlung kann der Verein auch dann mit einfacher Mehrheit aufgelöst werden, wenn weniger als drei Viertel der Mitglieder anwesend sind.
Bei einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an eine Institution, welche den gleichen oder einen ähnlichen Zweck verfolgt.

Klybeckstrasse 95, 4057 Basel